Ein dutzend Medien – Blog Magazin

Kunst, Fotografie, Film und Musik

Romain Jacquet-Lagreze und Vertikaler Horizont

platzhalter

Der französische Fotograf Romain Jacquet-Lagreze lebt seit 2009 in Kowloon, Hong-Kong, China. Sein Fotoprojekt „Vertical Horizon“ war sein erster Versuch, seine neue Heimat in Bildern festzuhalten.

Es ist eine fotografische Reise zwischen den Gebäuden einer Stadt, die unerbittlich wächst. Es sind beeindruckende Bilder aus einem ganz anderen Blickwinkel.

The name Vertical Horizon is an obvious reminder of our competitive Hong Kong skyline where each building is trying to be the tallest, the boldest, the most beautiful, the youngest, the oldest or the most famous.

The city refers to how we grow as a person. Our lives are like buildings; we start at the bottom, we reach for the sky and our foundation is crucial to our success which is why I work from low-angle shots.

This series creates awareness of one’s environment. While wading through the city, lost in our own thoughts, we tend to not pay too much intention to what’s going on above us. Hong Kong is not a 2-D place that follows the flatness of a map but instead a volumetric place, where elevators leading us to restaurants, shops, home or our working place deserve their own street names…

Vertical Horizon is a reminder on how we are nothing more than a bee in the big beehive, chipping in our bit into the greater realm of society. „The angles in which I make the shots emphasize the large scale of the structures around us in contrast to our own little being. Being conscious of our humble condition, to me, is the first step to move to our full potential and reach for our vertical horizon.“ (Statement Romain Jacquet-Lagrèze)

„Vertical Horizon“ wurde erstmals 2012 als Fotobuch veröffentlicht. Mittlerweile gibt es die zweite Auflage des Buches, welche in diesem Jahr veröffentlicht wurde.

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

© Romain Jacquet-Lagrèze

 

Auch sein neues Projekt „Wild Concrete“ wurde in diesem Jahr als Fotobuch veröffentlicht. Die Natur sucht sich ihren Weg und selbst bei Beton macht sie keinen Halt. Es sind Fotos aus den belebten Stadtvierteln von Hong-Kong, in denen aus den Gebäudefassaden Bäume sprießen. Es sieht skurril aus und ist gleichzeitig wunderschön.

Mehr Details über die Arbeiten von  Romain Jacquet-Lagrèze findet Ihr hier:

Romain Jacquet-Lagrèze – WebseiteFacebook

 

Quelle: © All pictures in this blog post by Romain Jacquet-Lagrèze with written permission

Leave A Comment

Your email address will not be published.